Startseite Downloadportal Mathe- Physik CD Mathevideos
Ergebnisse zm_211
word pdf
Mathematischer
Hintergrund
Training Exponentialfunktionen I
Ausführliche Lösungen




<<< voriges Aufgabenblatt Aufgabenblatt nächstes Aufgabenblatt >>>

Nr. 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10

1.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 01
  Ausführliche Lösung
  01_l 01_mc_l

2.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 02
  Ausführliche Lösung
  02_l

Nullstellen: keine
Extremwerte: keine
Wendepunkte: keine
02_mc_l

3.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 03
  Ausführliche Lösung
  03_l

Nullstellen: keine
Extremwerte: keine
Wendepunkte: keine
03_mc_l

4.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 04
  Ausführliche Lösung
  04_l

Nullstellen: keine
Extremwerte: keine
Wendepunkte: keine
04_mc_l

5.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 05
  Ausführliche Lösung
  05_l

Nullstellen: keine
Extremwerte: keine
Wendepunkte: keine
05_mc_l

6.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 06
  Ausführliche Lösung
  06_l 06_mc_l
  Wird eine e-Funktion gespiegelt, gestreckt, gestaucht oder in x- Richtung verschoben, so schneidet sie die x- Achse nicht, hat also keine Nullstelle. Eine Nullstelle kann es nur dann geben, wenn der Graph in y- Richtung verschoben wird.

7.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 07
  Ausführliche Lösung
  07_l 07_mc_l

8.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 08
  Ausführliche Lösung
  08_l 08_mc_l

9.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 09
  Ausführliche Lösung
  09_l 09_mc_l

10.
Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte und Wendepunkte am Graphen ab. 10
  Ausführliche Lösung
  10_mc_l
  10_l
Eine e- Funktion, deren Verschiebung, Streckung oder Stauchung hat keine Extrem- und keine Wendepunkte. Erst wenn eine e- Funktion mit einer anderen Funktion verknüpft wird, können Extrem- und Wendepunkte auftreten.